Suche
  • Sei Du Selbst - und du wirst erstaunt sein, was alles möglich ist!
  • Petra Manthey - * Coach * Trainerin * Mentorin
Suche Menü

Was hat Wertschätzung mit Stressprävention zu tun?

Angeregt durch den Aufruf von Monika Birkner zu ihrer Blogparade „Mehr Wertschätzung für Solo-Unternehmer“ habe ich mir mal ein paar Gedanken zum Thema Wertschätzung gemacht. Und sogleich auch einen Bezug zum Thema meines Blogs, nämlich BurnOut-Prävention und Stressmanagement gefunden :-). Hier folgen nun einige meiner Gedanken. Über das Thema insgesamt könnte ich ein Buch schreiben, merke ich gerade…

Wertschätzung für mich selber als Solo-Unternehmerin ist auch gelebte BurnOut-Prävention.

Denn, wenn ich mich selber wert-schätze,

  • arbeite ich wertschätzend mit wertschätzenden Kunden 🙂
  • lehne ich Aufträge ab, die mir Bauchschmerzen bereiten
  • achte ich auf gutes Essen und genügend Trinken
  • mache ich immer mehr von dem, was mir wirklich Spaß macht
  • lasse ich mich angemessen für meine Arbeit bezahlen
  • freue ich mich über ein wertschätzendes Netzwerk
  • respektiere ich mich selbst, mit meinen Grenzen und Ressourcen
  • lasse ich meinen Perfektionismus auch mal links liegen
  • handle ich nach meinen Werten
  • lerne ich immer dazu
  • nehme ich mir genügend Auszeiten für mich
  • und noch mehr 😉

Wenn ich mich wertschätze, gehe ich gut mit mir um, dann bin ich ausgeglichen und weiß, was ich brauche, damit das auch so bleibt. Und wenn es dann mal stressig wird, bin ich trotzdem dem BurnOut sehr fern. Denn ich kenne meine Grenzen und Ressourcen, und ich weiß, wie ich es ausgleichen kann, wenn ich mal bis ans Limit gehe.

Mit meiner Arbeit möchte ich auch dazu beitragen, dass sich meine KundInnen (wieder mehr) wertschätzen. Denn viele der Dinge, durch die wir in Stress geraten, passieren, weil wir nicht auf uns selber hören. Unsere Grenzen nicht kennen. Oder sie nicht respektieren und deswegen übertreten lassen. Oder selber übertreten. Weil wir es uns nicht wert (genug) sind. Dann arbeiten wir zu viel. Essen zu wenig oder schlecht. Trinken nicht genug. Haben keinen Spaß. Verlieren unsere Vision und unsere Werte aus den Augen. Reden schlecht mit uns.

Alle diese Dinge führen zu Stress. Der vermeidbar wäre.

Die positiven Aspekte der Wertschätzung sich selbst gegenüber gelten also natürlich für alle Menschen gleichermaßen. Als Solo-Unternehmerin muss ich vielleicht ein bisschen mehr auf mich selbst aufpassen. Aber ich habe auch vieles selbst in der Hand, wie ich gelebte Wertschätzung für mich und andere umsetze. Und das liebe ich an meiner Selbständigkeit 🙂 .

Hier nochmal der Link zur Blogparade von Monika Birkner mit vielen weiteren spannenden Beiträgen zum Thema „Mehr Wertschätzung für Solo-Unternehmer“. Viel Spaß beim Schmökern 🙂 . Und schreib mir doch, wie Du es selber mit der Wertschätzung so siehst! Hier unten im Kommentarfeld oder per mail an coach@coyotetrainings.de.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Frau Manthey,

    danke schön für Ihren Beitrag. Die Zusammenhänge zwischen Selbstwertschätzung und BurnOut-Prävention werden sehr evident. Jetzt gilt es nur noch, das alles zu beherzigen:-)

  2. Pingback: Blogparade: Mehr Wertschätzung für Solo-Unternehmer (20.04. bis 20.05.2013) | Das Business Transformation Blog von Monika Birkner

  3. Liebe Frau Manthey-Petersen,

    danke für die Aufstellung der wertschätzenden Dinge, der sich jeder Solo-Unternehmer bewusst sein sollte. Sicherlich ist es nicht einfach, diese Punkte immer im hektischen Alltag umzusetzen. Aber wie Sie schreiben, hat man als Selbstständiger den großen Vorteil, diese Dinge selbst(-und -)bewusst in die Hand zu nehmen.

    Besten Gruß
    Manuela Seubert

  4. Liebe Frau Birkner,
    und Ihnen Danke für Ihre Idee zum Thema :-). Es geistert mir seitdem ständig im Kopf herum.
    Ja, und nun auf in die Umsetzung!
    Beste Grüße
    Petra Manthey
    P.S. Wie bekomme ich nochmal das Foto in den Avatar???

  5. Liebe Frau Seubert,

    einmal haben wir vieles selbst in der Hand, genau! Selbst im hektischen Alltag. Und dann glaube ich auch, dass es eine Frage der inneren Haltung ist – in Ihrem Blogparadenbeitrag beschreiben Sie es sehr schön, wie ich finde! (Mompreneuer – cooles Wort!) Also, je mehr ich mich wertschätze, umso leichter gelingt mir die Umsetzung.
    Ich habe mir mal eine Liste gemacht, die beginnt in etwa so: „Weil ich es mir wert bin… trinke ich jetzt diesen Smoothie …mache ich jetzt eine Pause… vertrödel ich jetzt keine Zeit mit Surfen…“ usw. Mich dadurch immer wieder an die wertschätzenden Handlungen zu erinnern, empfinde ich als sehr hilfreich.

    Beste Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra Manthey

  6. Liebe Frau Birkner,
    vielen Dank! Sehen Sie, ich habe es hinbekommen :-), zumindest hier im Blog. Freu mich!
    Beste Grüße
    Petra Manthey

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.