Suche
  • Sei Du Selbst - und du wirst erstaunt sein, was alles möglich ist!
  • Petra Manthey - * Coach * Trainerin * Mentorin
Suche Menü

warum COYOTE?

Der Kojote ist ein wildes, freies Tier, authentisch und manchmal verschlagen. Er ist Natur, natürlich.

Coyote

Coyote im Schnee

Der Kojote als Ausdruck unserer inneren Natur, unserer inneren Wildheit.
Je „zivilisierter“ wir sind, umso mehr zäumen wir unsere innere Natur ein. Umso mehr begrenzen wir uns.
HSPs sind hiervon besonders betroffen, da wir noch stärker als andere versuchen, „zu passen“, weil wir noch stärker das Gefühl haben, falsch zu sein.
Besonders für HSPs ist es wichtig, wieder in Kontakt mit dem inneren Kojoten zu kommen.
Innere Natur, inneres Chaos, innere Wildheit, innere Stimme, innere Schönheit.

Steht für den natürlichen wilden Anteil in uns, der in unserer modernen Welt, in unserem modernen Leben so oft und gern ignoriert, weggedrückt, unterdrückt, verdrängt wird. Der aber, wenn man ihn zulässt und ihm zuhört, ihn anerkennt und akzeptiert, dass er da ist, und ihm eine Spielwiese und Freiraum gibt, sehr weise ist und uns sehr weise Antworten geben kann. Oft verschlüsselt in Symbolen und Bildern, nicht unbedingt klar, aber manchmal auch klar. Manchmal auch als kleine Lernaufgaben.

Nicht für alle ist er ein Sympathieträger. Und dennoch ist er einfach, wer er ist!

Er repräsentiert die in uns verborgenen und oft versteckten Anteile, wie Egoismus, Durchsetzungsvermögen, … Diese wollen gelebt werden, sonst geht es uns schlecht. Stress, Depression, Burnout können Folgen sein.
Sei also du selbst, komm in deine Kraft und lebe dein Leben, auch wenn dich nicht alle toll finden! Das sagt uns der Kojote.

Coyotetrainings steht dafür, diesen Anteil wachzurütteln bzw, aus dem Dornröschenschlaf zu holen oder ihm sein Areal wiederzugeben, seine Wildheit wieder zuzulassen und die Symbiose (?) zu schaffen zwischen moderner technisch angepasster Welt und dem wilden natürlichen chaotischen unordentlichen usw. Teil in uns.